Spielvarianten

301 / 501 / 701

Für jeden Mitspieler sind 301 (501 oder 701) Punkte vorgegeben.
Gewinner ist, wer zuerst exakt auf “0” angelangt ist.

Fehlwurf (Bust) Erzielt ein Spieler mit einem Pfeil eine Punktzahl, mit der die “0” unterschritten wird, verliert er alle weiteren, in dieser Runde noch nicht geworfenen, Pfeile. Der Durchgang ist beendet. Die Punktzahl wird auf den Wert zu Beginn dieser Runde zurückgesetzt.

zusätzliche Optionen:

Double In

Das Spiel beginnt erst mit einem Treffer in ein Segment im Double-Ring oder im “Bull’s-Eye”. Alle Treffer, die vor diesem Double In-Treffer erfolgen, werden nicht gewertet.

Double out

Das Spiel muss mit einem Treffer in ein Segment im “Double”-Ring oder im “Bull’s-Eye” exakt auf Null (0) beendet werden. Wird ein Punktestand von “1” erreicht, gilt dies als Fehlwurf.

Double in/out

Dies ist eine Kombination von Double In und Double Out.

Masters Out

Gleicht “Double Out” nur mit dem Unterschied, dass das Spiel auch mit einem Treffer in ein Segment im “Triple”-Ring oder Bull’s-Eye beendet werden kann.

Double In/Masters Out

Dies ist eine Kombination von Double In und Masters Out.

 

Cricket

Das Ziel des Spiels ist, bestimmte Zahlen/Segmente durch je dreimaliges Treffen abzudecken und damit ein Punkten der Mitspieler auf eben diesen Segmenten zu verhindern. Beispiel: Um die Zahl #20 abzudecken, muss entweder dreimal ein Single-Segment #20; je einmal ein Single- und Double-Segment #20 oder einmal das Triple-Segment #20 getroffen werden. Bei diesem Spiel werden die Segmente #20, #19, #18, #17, #16, #15 und das Bull benutzt. Der Spieler, der als erster ein Segment abdeckt, kann auf diesem solange punkten, bis alle Spieler das Segment abgedeckt haben. Auf der Anzeigetafel wird die Ziffer der abgedeckten Segmente durch “–” ersetzt. Wird das Bull abgedeckt, erlischt die zugeordnete LED auf der Anzeigetafel. Das Spiel gewinnt der Spieler, der alle Zahlen und das Bull abgedeckt, und die meisten Punkte erzielt hat. Haben zwei Spieler die gleiche Punktzahl, dann gewinnt der Spieler, der als erster alle Zahlen und das Bull abgedeckt hat.

zusätzliche Optionen:

Chance It

Wird wie Cricket gespielt, jedoch mit dem Unterschied, dass das Spielssystem sechs beliebige Zahlen/Segmente und Bull vorgibt. Ansonsten gelten die üblichen Cricket Regeln.

You Pick It

Wird wie Cricket gespielt, jedoch mit dem Unterschied, dass ein Spieler sechs beliebige Zahlen/Segmente und Bull vorgibt. Um die Segmente vorzugeben, warten Sie bitte auf die blinkende Null. Drücken Sie dann 6 Segmente Ihrer Wahl auf der Dartscheibe. Danach erscheinen die ausgewählten Zahlen in absteigenden Reihenfolge auf der Anzeigetafel. Ansonsten gelten die üblichen Cricket Regeln.

Cut Throat

Wird wie Normal Cricket gespielt, jedoch mit der Ausnahme, dass Spieler, die Zahlen/Segmente abgedeckt haben, mit weiteren Treffern in diesen Segmenten entsprechende Punkte zu den Gegenspielern aufzählen. Es gewinnt der Spieler, der alle Zahlen abgedeckt und die niedrigste Punktzahl hat.

Masters

Wird wie Normal Cricket gespielt, jedoch mit der Ausnahme, dass ein Spieler nur durch Abdecken einer Zahl punktet. Hat ein Spieler alle seine Zahlen und das Bull abgedeckt, kann er solange in allen Zahlen punkten, die bei den Gegenspielern noch offen sind, bis die Gegenspieler ihre Zahlen und das Bull abgedeckt haben. Es gewinnt der Spieler, der alle Zahlen abgedeckt und die höchste Punktzahl erreicht hat.

 

 

High Score

Jeder Spieler hat pro Durchgang 3 Pfeile zur Verfügung. Gewinner ist, wer nach 7 Runden die höchste Punktzahl erreicht hat.

 

Shanghai

Jeder Spieler hat 3 Pfeile pro Durchgang zur Verfügung. Das Ziel des Spiels ist, der Reihe nach jedes Segment, beginnend mit Segment #1 bis Segment #20 und zum Schluss das Bull’s-Eye zu treffen. Der Spieler mit der höchsten Punktzahl nach 7 Durchgängen oder einem Shanghai gewinnt. Das Gerät zeigt jedem Spieler in jeder Runde das nächste zu treffende Segment an. Mit einem “Shanghai” gewinnt ein Spieler dadurch, dass er drei aufeinander folgende Zahlen in unterschiedlichen Wertungsbereichen, nämlich ein Single-Segment, ein Double-Segment und ein Triple-Segment, trifft. Beispiel: Spieler trifft 4, 5 und 6 im 4. Durchgang, und zwar zuerst “Triple-4”, dann “Single-5” und einen “Double-6”: das ist dann ein Shanghai.

 

301-Elimination (auch Mensch ärgere dich nicht)

Wird gespielt wie die anderen 01-Spiele, außer, dass jeder Spieler die Möglichkeit hat, die Punktzahl der anderen Mitspieler auf Null (0) zurückzusetzen. Das Spiel beginnt bei 0. Der erste Spieler der exakt 301 Punkte erzielt, oder nach 10 oder 20 Runden die höchste Punktzahl erreicht hat, gewinnt. Um Mitspieler zu “eliminieren” muss er lediglich mit einem beliebigen Wurf exakt die gleiche Punktzahl ereichen wie dieser Mitspieler. Beispiel: Spieler 1 hat 80 Punkte, Spieler 2 hat insgesamt 120 Punkte,Spieler 3 hat 90 Punkte und Spieler 4 hat 150 Punkte. Spieler 1 trifft mit seinem ersten Wurf die 10 und kommt auf 90 Punkte, damit hat er also Spieler 3 “eliminiert”. Spieler 1 trifft mit seinem zweiten Wurf die Double 15 und erreicht 120 Punkte, “eliminiert” also auch Spieler 2. Mit seinem dritten Wurf erreicht er noch mal die Double 15 und kommt auf 150 Punkte, damit ist auch Spieler 4 “eliminiert”. Die Punktzahlen der Mitspieler stehen alle auf Null.

 

Split Score

Jeder Spieler beginnt mit 40 Punkten. Jeder Spieler hat je Runde 3 Pfeile auf die vom Gerät vorgegebenen Segmente zu werfen. Bei einem Treffer wird die entsprechende Punktezahl zu dem Punkte- stand des Spielers addiert (einschließlich der Double- & Triple-Wertungen). Erfolgt in einer Runde nicht mindestens ein Treffer auf das vorgegebene Segment, wird die Punktezahl des Spielers halbiert. Es ertönt dann ein “Pfeil-Geräusch”. Die digitalen Toneffekte sind programmierbar und können im Service-Modus abgeschaltet werden. Die vorgegebenen Segmente sind 15, 16, beliebiges Double, 17, 18, beliebiges Triple, 19, 20 und Bull. Es gewinnt der Spieler, der nach 9 Runden die höchste Punktezahl erreicht hat.

 

Rapid Fire

Das Ziel dieses Spiels ist es, vorgegebene Segmente vor Ablauf einer vorgegebenen Zeit zu treffen. Jeder Spieler wählt zu Beginn sein persönliches Zeit-Handicap durch Drücken eines Segmentes der Dartscheibe (gemessen wird die Zeit in Ticks siehe P13 SELrPd). Bull’s Eye gibt mit 21 Ticks die längste Zeit vor. Die zu treffenden Segmente werden zu Beginn der Runde angezeigt. Jeder Spieler startet durch Werfen des ersten Pfeils auf das erste, blinkend vorgegebene Segment. Der Time Out-Zähler startet mit dem ersten Treffer. Dann werden der 2. und 3. Pfeil auf das entsprechend blinkend angezeigte Segment geworfen. Der 2. und 3. Pfeil müssen geworfen sein, bevor der Time Out-Zähler abgelaufen ist. Es kann nur auf die blinkend angezeigten Segmente gepunktet werden. Jedes getroffene Segment wird im linken Cricket-Display angezeigt. Jedes Segment der Zielscheibe wird im Lauf des Spiels einmal vorgesehen werden. Es gewinnt der Spieler, der nach 7 Runden die höchste Punktezahl hat. Bei Punktgleichstand gewinnt der Spieler mit der höchsten Restzeit (Anzahl LEDs).

 

Team-Optionen für 301 / 501 / 701 und 301-Elimination

Die Spiele 301, 501 und 701 können mit “blockierten” Spielern gespielt werden. Die Situation, das Spiel nicht beenden zu können, bezeichnet man als “blockiert”. Sollte ein “blockierter” Spieler durch einen Pfeilwurf dennoch den Endstand “0” erreichen, wird dies als Fehlwurf gewertet.

Beispiel:

Team A Team B
Spieler 1 = 60 Punkte Spieler 2 = 15 Punkte
Spieler 3 = 5 Punkte Spieler 4 = 25 Punkte
Spieler 3 kann nicht beenden Team kann beenden